2

10 Alternativen zum Standard Gin Tonic

Die meis­ten Leute ken­nen nur den klas­sis­chen Gin Ton­ic, jedoch kann Gin auch sehr gut mit anderen Getränken, Säften oder Alko­holis­chen Getränken gemis­cht wer­den. Einige Gins sind sog­ar gut geeignet um sie pur oder «on the Rocks» zu geniessen. Der Fokus dieses Artikels soll aber auf alter­na­tiv­en zum Klas­sis­chen Ton­ic liegen und einige Möglichkeit­en aufzeigen was man mit Gin so alles machen kann.

Die Auswahl enthält ein­fache sowie kom­plexere Drinks, so dass alle Gin Lieb­haber etwas nach ihrem Geschmack find­en kön­nen.

1. Martini

Foto: THOR on Flick­er

Wir begin­nen mit den offen­sichtlich­sten Gin Cock­tail, dem Mar­ti­ni. Sie kön­nen jedes andere Getränk in einem Cock­tail­glas einen “Mar­ti­ni” nen­nen, aber es gibt nur einen echt­en Mar­ti­ni und dafür braucht es Gin.

Die Schön­heit des Mar­ti­ni ist in sein­er Ein­fach­heit: Gin und trock­en­er Wer­mut gemis­cht in Ihrer bevorzugten Pro­por­tio­nen, am besten gerührt, obwohl das Schüt­teln nicht zu ver­w­er­fen ist. Es ist der Cock­tail, der die Grund­lage für unzäh­lige andere Getränke ist, kann nach Ihren genauen Spez­i­fika­tio­nen hergestellt wer­den und ist das ulti­ma­tive Erleb­nis für feines Trinken.

Wenn Ihre Mar­ti­ni-Erfahrung auf die Wod­ka-Ver­sion oder die vie­len Früchte- und Sah­negetränke beschränkt ist, die in den heuti­gen Mar­ti­ni-Menüs aufge­lis­tet sind, soll­ten Sie das Orig­i­nal min­destens ein­mal pro­bieren. Stellen Sie ein­fach sich­er, dass Ihr Gin von bester Qual­ität ist.

  • 6cl Gin
  • 1 cl Wer­mut (trock­en)
  • Eiswür­fel
  • Zitro­nen­schale für das Fin­ish
  • Zitrone oder eine grüne Olive je nach Geschmack

2. Gin, Tonic-Water und Cold-Brew-Coffee

Foto: Gin Foundry

Dieser Drink vere­int drei Lieblings­getränke der Lon­don­er – Gin, Ton­ic-Water und Cold-Brew-Cof­fee. Und er ist so gut, dass er das Zeug hat, auch inter­na­tion­al ein Trend-Drink zu wer­den. Auf die Idee, die drei Flüs­sigkeit­en miteinan­der zu verbinden, kamen die Brüder Olivi­er und Emile Ward auf einem Lon­don­er Cof­fee Fes­ti­val. Und sie sind sich sich­er, die per­fek­te Kom­bi­na­tion gefun­den zu haben: das Kof­fein aus dem kalt gebrüht­en Kaf­fee, die Kräuter aus dem Gin und die Bit­ter­noten aus dem Ton­ic-Wass­er, wie sie auf ihrer Seite ‘Gin Foundry’ ver­rat­en.

  • 2 cl Gin
  • 8 cl Ton­ic Water
  • 4 cl Cold Brew Cof­fee
  • Eiswür­fel

3. Gimlet

Foto: Shan­non Gra­ham

Ein­er der ein­fachen Freuden des Lebens; der Gim­let ist eine gute Möglichkeit, einen guten Gin zu servieren. Man kann sich auf den Gim­let als Som­mer­al­ter­na­tive zum klas­sis­chen Mar­ti­ni Ver­lassen. Dieses ein­fache Getränk kann an heis­sen Tagen ein Wun­der bewirken und wenn Sie neugierig sind, wie Gin und Limette zusam­men funk­tion­ieren, ist dieses Getränk der beste Weg, es zu testen.

Dies ist auch eine der weni­gen Möglichkeit­en, wenn Sie eine Alter­na­tive zu frischem Limet­ten­saft ver­wen­den möcht­en. Der Gim­let kann mit Limone und ein­fachem Sirup, mit ein­er haus­gemacht­en Limo­nen-Limon­ade oder, wie es üblich ist, Limet­ten­saft (der stark gesüsst ist) hergestellt wer­den. Der Schlüs­sel ist, dass Sie eine Art Süs­sungsmit­tel benöti­gen, um den krassen Geschmack der Limette zu kom­pen­sieren, damit es mit Ihrem Lieblings-Gin funk­tion­iert.

  • 4cl Dry Gin
  • 2cl Limet­ten­saft
  • Limet­ten­scheibe als Gar­nish
  • 1 Eiswür­fel

4. Negroni

Foto: Bri­an Leatart/Photolibrary/Getty Images

Der Negroni ist der ulti­ma­tive Aper­i­tif. Wenn Sie den ulti­ma­tiv­en Cock­tail vor dem Aben­dessen suchen, schauen Sie nicht weit­er als die Negroni. Zu diesem beliebten Getränk gehören Gin, süss­er Wer­mut und Cam­pari, die jew­eils die Verkör­pe­rung von Aper­i­tifs sind und für den per­fek­ten Appeti­tan­reger geeignet sind.

Dieser Klas­sik­er hat einen erhoben Geschmack, weil Cam­pari für seine bit­teren Aspek­te bekan­nt ist, aber sobald Sie den Geschmack dafür entwick­elt haben wer­den sie bemerken, das Ital­ienis­che Antipasti per­fekt dazu passen.

  • 3 cl Dry Gin
  • 3 cl Rot­er Wer­mut
  • 3 cl Cam­pari
  • 1 Orangen­zeste
  • Eiswür­fel

5. Floradora

Foto: Shan­non Gra­ham

Der Flo­rado­ra ist ein lustiger und fruchtiger Gin-Cock­tail und das Rezept ist sehr leicht. Die Flo­rado­ra ist etwas dun­kler als die anderen Cock­tails in dieser Liste und ich behalte ihn aus zwei Grün­den bei: Er beweist die Schön­heit von Gin und Him­beere, und jed­er, der es pro­biert, ver­liebt sich in ihn.

Der zweite Punkt wurde vor eini­gen Jahren bewiesen, als das Rezept viral wurde, nach­dem es in einem Tech­nolo­giewe­b­cast präsen­tiert wurde. Dieses klas­sis­che kleine Getränk erre­ichte ein Pub­likum, das noch nie davon gehört hat­te, und die Rezen­sio­nen kamen here­in, wie per­fekt dieser Drink in sein­er Ein­fach­heit ist.

Die Mis­chung beste­ht aus Gin, Limette, Him­beere und Ing­w­er Ale. Wenn Sie ihn noch pro­bi­et haben, ver­passen Sie ein ver­steck­tes Juwel der Cock­tail-Szene.

  • 3,5 cl Gin
  • 1,5 cl Him­beer­likör
  • 1,5 cl Limo­nen­saft
  • Gin­ger Ale, gekühlt
  • Eiswür­fel

6. Monkey Gland

Foto: Shan­non Gra­ham

Ah, die Affen-Drüse, wie dieser Drink wortwörtlich so schön über­set­zt heisst. Er hat einen lusti­gen Namen, aber dieser klas­sis­che Cock­tail ist ein süss­er Gin und Absinth Mar­ti­ni, den Sie nicht vergessen wer­den. Gin und Orangen­saft sind eine weit­ere fan­tastis­che Geschmack­skom­bi­na­tion und während die unten aufge­führten Getränke bekan­nter sind, ist die Mon­key-Gland viel inter­es­san­ter.

Die „Affen-Drüse“ hat einen lusti­gen Namen, eine bizarre Inspi­ra­tion und eine kleine Über­raschung. Alles begin­nt ziem­lich nor­mal mit ein­er Mis­chung aus Gin, Orangen­saft und Grena­dine. Es ist fan­tastisch und man kann genau dort anhal­ten und einen wun­der­baren Drink geniessen.

Es ist jedoch ein wenig Absinth nötig, um … MEHR zu machen, aber Sie müssen diesen Geschmack in Schach hal­ten, weil er den Effekt schnell ruinieren wird. Was Sie wollen, ist nur der zugrunde liegende Hin­weis auf Anis, um dem Getränk eine andere Dimen­sion zu geben. Es ist diese kleine Fin­ish­ing-Wen­dung, die den Mon­key-Gland von gut bis spek­takulär macht.

  • 6cl Gin
  • 3cl frisch­er Orangen­saft
  • 0,5cl Grena­dine
  • 1 Dash Absinthe

7. New Orleans Fizz

Foto: Bri­an Leatart / Stock­Food Cre­ative / Get­ty Images

Der New Orleans Fizz ist ein berühmter Gin-Cock­tail und dieses dick­flüs­sige Getränk ist eine pure Freude.

Wenn wir über ikonis­che Gin-Cock­tails sprechen, muss der New Orleans (oder Ramos Gin) Fizz in die Kon­ver­sa­tion ein­be­zo­gen wer­den. Es ist ein kom­pliziert­er Cock­tail, der Hingabe erfordert die Ergeb­nisse sind es jedoch wert.

Die Mis­chung ist eine beste­ht aus Gin, Zitrus, Sirup, Sahne, Orangen­blüten­wass­er und Eiweiss. Es ist die let­zte Zutat, die essen­tiell ist und dieses Getränk für den engagierten Cock­tail-Lieb­haber bes­timmt. Das Ei ver­lei­ht der Cremigkeit und bringt alle Geschmack­srich­tun­gen in ein­er schö­nen, zeit­losen Mis­chung zusam­men. Wenn ein Getränk ein Mot­to hätte, wäre das New Orleans Fizz’s: schüt­telt ihn biss es weh tut.

  • 4 cl Gin
  • 2 cl Zitro­nen­saft
  • 1 cl Läuterzuck­er
  • 1 dash Orangen­saft
  • 1 Eiweiss
  • auf­füllen mit Soda Wass­er

8. Singapore Sling

Foto: Bri­an Leatart / Stock­Food Cre­ative / Get­ty Images

Ein ein­mal vergessen­er Cock­tail. Es gibt viele Rezepte für die Sin­ga­pore Sling und dieses ist in der Nähe des Orig­i­nals.

Der Sin­ga­pore Sling ist ein­er dieser grossar­ti­gen Cock­tails, die jed­er liebt, aber nie­mand kann zus­tim­men, wie es gemacht wird. Während das Orig­i­nal­rezept unbekan­nt bleibt und eine lange Liste von Zutat­en im Laufe der Jahre hinzuge­fügt und abge­zo­gen wurde, lieben wir ihn immer noch.

Ein paar Dinge sind all­ge­mein akzep­tiert über diesen Klas­sik­er: Es umfasst Gin, Zitrusfrüchte, Kirsch­likör und Soda; er wird über Eis serviert; und es ist rot. Von dort aus gibt es viele Vari­a­tio­nen; Ananas, Rotwein oder Schle­hen-Gin-Float, Benedik­tin, Coin­treau, Grena­dine, etc. Mein Vorschlag wäre, alle ver­füg­baren Rezepte zu erforschen und das zu find­en, welch­es Ihnen am besten gefällt. 

  • 3 cl Gin
  • 1,5 cl Cher­ry Brandy
  • 0,75 cl Coin­treau
  • 1 cl Grena­dine
  • 0,75 cl DOM Béné­dic­tine
  • 12 cl Ananas­saft
  • 1,5 cl frischen Limet­ten­saft
  • 1 dash Angos­tu­ra Bit­ter

9. Corpse Reviver #2

Foto: Bri­an Leatart / Stock­Food Cre­ative / Get­ty Images

Die Gin-Ver­sion des beliebten Klas­sik­ers Corpse Reviv­er No. 2 ist ein Cock­tail, an den Sie sich erin­nern wer­den. Der Corpse Reviv­er kommt in zwei anerkan­nten Rezepten: Ein­er ist ein Brandy-Drink und der zweite ver­wen­det Gin. Sie sind zwei völ­lig ver­schiedene Cock­tails und bei­de haben wahrschein­lich ihren Namen von ihrer Fähigkeit, die Toten zu weck­en (oder der verkaterte betrunk­en, der sich zu früh am Tag auf die Bar lehnt).

Die Suche nach der Gin-Ver­sion ist inter­es­san­ter und wir fügen sie in eine Essen­tials-Liste ein, da es eine wun­der­bar gestal­tete Schicht von Aromen ist, die die Viel­seit­igkeit von Gin zeigt.

Dieses Rezept mis­cht Gin mit Lil­let Blanc, Limette, Orangen­likör und eine Prise Absinth. Es kön­nte sehr gut die let­zte Zutat sein, die diesem Klas­sik­er seinen aufer­ste­hen­den Namen gab. 

  • 2 cl Gin
  • 2 cl Coin­treau
  • 2 cl Coc­chi Amer­i­cano
  • 2 cl Zitro­nen­saft
  • 1 dash Absinthe
  • 1 Cock­tailkirsche

10. Aviation Cocktail

Foto: Shan­non Gra­ham

Der Avi­a­tion Cock­tail ist ein wun­der­schön­er klas­sis­ch­er Cock­tail, der vor­rauset­zt die schwierig zu beschaf­fende Crème de Vio­lette zu bekom­men, um ihm eine atem­ber­aubende blaue Farbe zu ver­lei­hen.

Der Avi­a­tion Cock­tail war ein Cock­tail, der bis vor kurzem ziem­lich schwierig war. Seine Hauptzu­tat ist crème de vio­lette, die bis zur zeit­genös­sis­chen Cock­tail-Renais­sance, die viele Klas­sik­er wie diesen wieder ins Ram­p­en­licht brachte, kaum zu find­en war.

Jet­zt, wo der wun­der­schöne Lila Likör erhältlich ist (Roth­man und Win­ter ist eine Marke) kön­nen wir diesen beson­deren Drink noch ein­mal geniessen. Der Rest der Mis­chung ist sehr ein­fach und erfordert nur Gin, Maraschi­no und frische Zitrone. Es ist eine Freude und der Geschmack von Veilchen ist ein Erleb­nis.

  • 6 cl Gin
  • 1 cl Maraschi­no
  • 1 cl Crème de Vio­lette (Veilchen­likör)
  • 3 cl Zitro­nen­saft
  • 1 Zitro­nen­steifen
  • Eiswür­fel

Comments 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.