Gin 1948 Review

Gin 1948 Review


Wacholdernote
90%

Kräuternoten
60%

Florale Noten
20%

Fruchtige Noten
40%

Zitrusnote
30%

Pfeffrige Noten
30%

Placeholder

Overview

  • Herkun­ft
  • Graubün­den, Schweiz
  • Des­til­lerie
  • Kind­schi Söhne AG
  • Art
  • Dry Gin

0%
Alko­hol­ge­halt
CHF 0
Preis
0cl
Flaschen­grösse

Botanicals

Aus über 9 aus­gewählten Kräutern, Wurzeln und Gewürzen. Darunter Wachold­er, Laven­del­blüten, Zimtrinde, Ing­w­er­wurzel sowie weit­ere Zutat­en welche aber geheim gehal­ten wer­den.

  • Blauer Wacholder

  • Zimtrinde

  • Lavendelblüte

  • Ingwerwurzel

  • Geheime Zutat

  • Geheime Zutat

  • Geheime Zutat

  • Geheime Zutat

  • Geheime Zutat

Bewertung

  • Gesamtein­druck
  • Geschmack
  • Mundge­fühl
  • Ausse­hen
  • Preis-Leis­tungsver­hält­nis

Fazit

Das Gin-Rezept, welch­es zu grossen Teilen aus dem Jahr 1948 stammt und somit dem Gin gle­ichzeit­ig den Namen ver­lei­ht, ist unser­er Mei­n­ung nach sehr schmack­haft und eignet sich trotz dem eher höheren Alko­hol­ge­halt von 48% aus­geze­ich­net zum Mix­en von Drinks. Zu Beginn gibt ein deut­lich­er Geschmack von Wach­hold­er den Ton an, im Abgang verän­dert sich dieser zu ein­er leicht fruchti­gen und aus­geprägten Kräuter­note. Diese set­zt sich aus Zimtrinde und Ing­w­er­wurzel zusam­men und sorgte bei uns für ein uner­wartetes Gau­men­vergnü­gen. Durch den hohen Gewürzan­teil erin­nert er uns an die Herb­stzeit, welche ja bere­its vor der Tür ste­ht. Zudem bein­hal­tet der Gin Laven­del­blüten, die zu einem aussergewöh­lichen Geschmack des Gins führen und zugle­ich beim Mix­en mit Ton­ic Water zu ein­er leicht­en Ver­fär­bung des Getränkes beitra­gen. Der herb­stliche Geschmack sowie die Ver­fär­bung, welche unser­er Mei­n­ung nach das Tüpfelchen auf dem i bildet, hat uns ganz klar vom Gin überzeugt.

User Rating

Send­ing
User Review
4.4 (10 votes)

Gin Review teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.